Zur Person

Lebenslauf
   
1953 Geburt in Frankfurt am Main
   
1959 - 1963 Grundschule in Frankfurt
   
1963 - 1971 Gymnasium in Frankfurt (Abitur)
   
1972 - 1979 Studium der Rechtswissenschaft und Politischen Wissenschaft an der Universität Frankfurt, 1. juristisches Staatsexamen
   
1979 - 1981 Promotion im Verfassungsrecht: "Gewissensfreiheit und Diskriminierungsverbot als Grenzen einer Neugestaltung des Zivildienstes nach Art. 12 a GG"
   
1980 - 1983 Rechtsreferandariat in Hessen, 2.juristisches Staatsexamen
   
05 - 10/1983 Rechtsanwalt mit Schwerpunkt im internationalen Wirtschaftsrecht
   
11/1983 - 1987 Richter am Landgericht
   
1988 - 1990 Referent im Hessischen Ministerium der Justiz (Justizprüfungsamt, Anerkennung ausländischer juristischer Abschlüsse)
   
17.11.1990 Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht Frankfurt am Main
   
1.12.1990 - Januar 2000 Leiter der Zentralabteilung im Thüringer Ministerium für Wissenschaft und Kunst, seit August 1993 als Ministerialdirigent und Vertreter des Staatssekretärs
   
seit 1993 Prüfer im 1. Juristischen Staatsexamen
   
10.01.2000 Ernennung zum Richter am Bundesverwaltungsgericht,
   
seit 2002 Mitglied des 1. Revisionssenats, zuständig für Ausländer- und Asylrecht
   
04/2000 Ernennung zum Honorarprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
   
2001 + 2002 Gastprofessor an der Faculty of Law der Universität Sydney, Australien
   
   

Forschungsschwerpunkte

Europarecht, Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsrecht, Grundrechte, Hochschulrecht, Dienstrecht, Rechtsvergleichung